Nicht übermüdet in den Urlaub !

Pkw- und Lkw-Fahrer sitzen im gleichen Boot – „Fit on Tour“

"Fit in den Urlaub" - Übermüdung kann böse Folgen haben

„Fit in den Urlaub“ – Übermüdung kann böse Folgen haben

Polizei, Verkehrsverbände und Medien gehen in die Aufklärungsoffensive – so wie in jedem Jahr. Die Profi`s, unsere Berufskraftfahrer, beschäftigen sich tagtäglich mit der körperlichen Fitness am Steuer, der Urlauber/die Urlauberin treten zu Ferienbeginn eine lange – oft anstrengende Fahrt mit dem Pkw an.

Vor diesem Hintergrund tritt der Sekundenschlaf erneut auf den Plan, und auch Lasiportal sieht durch ein verstärktes, oft nicht mehr kalkulierbares Unfallrisiko, erhöhten Bedarf, vor Übermüdung im Straßenverkehr zu warnen.

Hauptursachen von Übermüdung sind:

  • Zu wenig Schlaf oder Schlafmangel über Tage oder Wochen
  • Fahren zu ungewöhnlichen Zeiten (wenn ich normalerweise schlafe)
  • Zu langes Fahren ohne Pausen
  • Alkoholgenuss – auch geringe Menge – und schweres Essen

Wie macht sich Übermüdung bemerkbar:

  • Schwer werdende Augenlider
  • Brennende oder schmerzende Augen
  • Gähnen,
  • leichtes Frösteln,
  • wiederholtes Aufschrecken aus Unaufmerksamkeit (Schrecksekunde)

Welche Strecke legt mein Fahrzeug im Sekundenschlaf zurück:

  • 50 km/h –   1 Sek. – 14 Meter unkontrollierte Fahrt
  • 100 km/h – 1 Sek –   28 Meter unkontrollierte Fahrt
  • 130 km/h – 1 Sek. –  36 Meter unkontrollierte Fahrt
  • bedenke: bei 100 km/h legt ein Pkw in 3 Sekunden eine Strecke von ca. 90 Meter zurück – fast eine Sportplatzlänge. Selbst ein Lkw bei höchst zulässiger Geschwindigkeit von 80 km/h fährt nahezu 70 Meter weit.

Folge:

Sekundenschlaf im Auto kann zu schweren Verkehrsunfällen führen.
Die Hess. Polizei gibt in ihrem Faltblatt wichtige Hinweise zur Vorbeugung von Übermüdung und Sekundenschlaf.
Der ADAC weist darauf hin, dass die Gefahr besonders groß ist, wenn die Fahrt entgegen der inneren Uhr angetreten wird. Zwischen zwei und fünf Uhr morgens sowie am Nachmittag gegen 14 Uhr befindet sich der Mensch in einem biologischen Tief.

>> Sekundenschlaf kann zu schweren Unfällen Führen

Quelle: Kaufmännische Krankenkasse – KKH – Hannover

>> Einschlafen ist kein Kavaliersdelikt

Quelle: Das Erste, Anstalt des öffentlichen Rechts, München

>> Übermüdung im Straßenverkehr

Quelle: Hessische POLIZEI

Weiteres zum Thema finden Sie im Lasiportal:

Sekundenschlaf - Ursache für jeden 4. Verkehrsunfall

Sekundenschlaf – Ursache für jeden 4. Verkehrsunfall

>> Müdigkeit am Steuer – höchste Unfallgefahr

>> Kampagne zur Bekämpfung von Übermüdung und Sekundenschlaf

>> Mehr Verkehrssicherheit durch neue Wege in der Berufskraftfahrerqualifikation und Bekämpfung des Sekundenschlafes

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche