Lkw sucht Fahrer !

Berufskraftfahrer sind nach wie vor ´hoch gerootet´

Auch während der Krise fahren die Lkw über unsere Autobahnen, Bundes- und Landstraßen und gewährleisten die Versorgung der Menschen. Der Beruf des Kraftfahrers ist nicht erst seit Inkrafttreten des Gesetzes am 10.09.2009 zu einer wichtigen Funktion in unserem Wirtschaftsleben geworden. Die Entwicklung in unserem schnelllebigen Wirtschaftsleben hat dazu geführt, dass

  • die Lagerhaltung auf der Straße stattfindet,
  • und der Kunde „just in time“ seine Ware verlangt.

Die weitere Zunahme von Transportfahrzeugen und die absehbar verstärkte Verrentung von Fahrinnen und Fahrern führt die gesamte Branche in eine regelrechte Notlage. Händeringend wird nach Berufskraftfahrern gesucht. Laut einer Befragung des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG), die aus dem Jahr 2016 stammt, waren zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als 30 Prozent der Berufskraftfahrer in Deutschland über 55 Jahr alt – sie stehen also heute unmittelbar vor dem 60. Lebensjahr.

Der Fahrermangel hat gute Gründe, und die Zahl der Ausbildung von Nachwuchskräften steigt auf niedrigem Niveau.
Geringe Löhne, permanenter Zeitdruck, ständig steigendes Verkehrsaufkommen, Verantwortung für Lkw und Ladung und Parkplatzsuche sind hier nur einige Kernpunkte, die extreme Anforderungen an das Fahrpersonal stellen oder den Beruf wenig attraktiv erscheinen lassen. Da sind natürlich auch die Unternehmen gefordert, ihre wichtigsten Mitarbeiter angemessen und gut zu versorgen und zu behandeln.

Auch im Fuldaer Unternehmen HEURICH werden Fahrer gesucht.

Auch die Tatsache, dass im Jahr 2018 über 47 Prozent der jungen auszubildenden Berufskraftfahrer ihre Ausbildung wieder abgebrochen haben, lässt stark aufhorchen.

Mit einer ganz besonderen Aktion geht der Petersberger Getränkefachgroßhandel Heurich in die Werbe-Offensive.
„Lkw sucht Fahrer“ lautet der Slogan, den das Unternehmen in der gesamten Region ausgegeben hat.

Natürlich hat der Beruf auch seine reizvollen Seiten nach dem Motto: „Mit viel Power in die Zukunft“ – auch das ist ein Werbeslogan. Viel auf der Straße unterwegs sein, Güter- oder Personentransport, viel erleben, abwechslungsreicher Arbeitstag, PS-starke Maschine fahren, verantwortungsvolle Aufgabe. Das alles sollten auch Anreize sein, junge Menschen für den Beruf des Kraftfahrers zu gewinnen.

>> 50 000 Kraftfahrer fehlen
Quelle: FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung

>> Lkw sucht Fahrer . . .
Quelle: Lasiportal

 

Situation in der Logistikbranche wird vom Bundesamt für Güterverkehr (BAG) beleuchtet

Der BAG hat festgestellt, dass den Logistikunternehmen gut ausgebildete Berufskraftfahrer fehlen

Der BAG hat festgestellt, dass den Logistikunternehmen gut ausgebildete Berufskraftfahrer fehlen

Der Logistikbranche droht aufgrund der hohen Altersstruktur der Beschäftigten künftig ein Fachkräftemangel. Das Nachwuchsproblem stellt eine große Herausforderung dar.

Dies  geht aus dem zweiten Turnusbericht des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) zur Arbeitsmarktsituation und zu den Arbeitsbedingungen in der Güterverkehrsbranche und Logistikbranche hervor.

Zudem heißt es, dass Unternehmen während der Krise versuchten, ihr Personal trotz sinkendem Bedarf an Fachkräften zu behalten. Dies gelang häufig mittels Kurzarbeit. Momentan suchen die Unternehmen nach qualitativ guten Berufskraftfahrern. Trotzdem gibt es mehr arbeitslose Trucker als offene Stellen.

Zwar verstärken die Unternehmen ihre Ausbildungskapazitäten, allerdings bieten zu wenige überhaupt Ausbildungsmöglichkeiten. Gleichzeitig bleiben Ausbildungsplätze häufig unbesetzt. Grund dafür ist in vielen Fällen die mangelnde Ausbildungsreife der Bewerber.

Dem BAG zufolge sehen sich Berufskraftfahrer unter einer hohen Arbeitsbelastung. Dies erklärt auch, dass Lkw-Fahrer oftmals vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden. Ebenso ergibt sich daraus die Schwierigkeit der Unternehmen, im Wettbewerb mit anderen Branchen Fachkräfte für sich zu gewinnen.

Den vollständigen Text finden Sie hier:

Branche droht Fachkräftemangel . . .

Quelle: transaktuell.de; EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs-GmbH, Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Berufskraftfahrer ein Job mit Chancen . . .

Fortbildung zum Kraftverkehrsmeister . . .

Gesundheit von Berufskraftfahrern . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche