Das war das Jahr 2021

Lasiportal im Rückblick

Lasiportal wünscht allen unseren Beraterinnen und Beratern, unseren vielen Freunden der Ladungssicherung und der Verkehrsprävention und allen Besuchern unseres Portals „Frohe Weihnachten“ , einen „Guten Rutsch“ und ein „Gesundes Jahr 2022“. © (Foto) Rainer Behre, Künzell

Das Jahr 2021 liegt hinter uns, und es war wieder ein auf und ein ab. Auch wenn wir gehofft oder geglaubt haben, dass nach 10 Monaten Pandemie im Jahr zuvor alles vorbei oder zumindest besser sein sollte, so hat uns die Entwicklung eines besseren belehrt.

Vor diesem beschwerlichen Hintergrund haben wir dennoch einige Projekte angestoßen und mit weit über 100 Neueinstellungen aktuell auf unserer Startseite berichtet. Die Ergebnisse vieler Verkehrskontrollen im Bereich von Ladungssicherung, Sozialvorschriften, Fahrzeugtechnik und Fahrerfehlverhalten waren uns wichtig aufzuklären und damit einen Beitrag zur Verkehrsprävention zu leisten. Dabei war es unerlässlich, auch immer wieder auf die Verantwortlichkeiten hinzuweisen, die auf mehreren Schultern von handelnden Personen lasten.

Mehrfach berichteten wir über den akuten Fahrermangel in der Logistikbranche. Es war uns ein besonderes Anliegen, auf diese wichtige Tätigkeit hinzuweisen und mitzuhelfen, Frauen und Männer für diesen Beruf zu werben. Gerade jetzt in der Pandemie sind unsere Fahrerinnen und Fahrer Säulen einer funktionierenden Versorgung.
>> Thema Fahrermangel

Ladungssicherung
Verkehrs- und Betriebssichheit sind die wichtigsten Voraussetzungen, bevor jeglicher Transport auf der Straße rollt. Die gesetzlichen Vorschriften der StVO – §§ 22, 23 -, die Einzelnorm des § 412 (1) HGB sowie die VDI-RiLi 2700 und die modifizierte DIN EN 12 195-1 sind die Wegbegleiter im Gütertransport.

Mit einem kleinen Wissenstest für Praktiker wollten wir unsere User ein wenig zur Mitarbeit und auch zur Selbstkontrolle anregen.
>> Thema: Wissenstest

Verkehrssicherheit
Die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs steht über allem, geschützt durch die Generalklausel unserer Straßenverkehrsordnung im § 1. Gegenseitige Rücksichtnahme ist oberste Pflicht. Hinter allem steht das Ziel, Schaden von jedermann und von sich selbst abzuwenden. Natürlich sind auch im zweiten Jahr der Pandemie die Unfallzahlen rückläufig, und dennoch sind wir nicht von schweren Ereignissen verschont geblieben. Tragischer Höhepunkt in Hessen war ein Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge auf der A 5 im Bereich Friedberg (Hessen), wo gleichzeitig vier Menschen ums Leben kamen.

Als Hauptunfallursache gilt nach wie vor überhöhte oder/und nicht angepasste Geschwindigkeit. Mit der jüngsten Erhöhung der Bußgeldsätze und der Verschärfung der Punkteregelung im FER (Fahrereignungsregister) hat der Gesetzgeber hier erneut eingegriffen.

Fernfahrerstammtisch
Auch die Stammtischveranstaltungen und – aktivitäten litten unter den Corona-Auflagen. Die Initiatoren nutzten digitale Medien zur Öffentlichkeitsarbeit und agierten in den sozialen Netzwerken mit Schwerpunkten zur Verkehrsprävention.

Der Hess. Fernfahrerstammtisch konnte mit einer Tagesveranstaltung am 15. September auf dem Autohof in Kirchheim dennoch einen erfolgreichen Aktionstag durchführen. Die Polizei sieht den Fernfahrerstammtisch als gemeinsame Plattform mit Fahrern und Logistikern. Gerade die Prävention, die Aufklärung, Gespräche und das Sammeln von Erfahrungswerten sind wichtig. Hier spielen das gegenseitige Verständnis und der Blick für das Miteinander eine wichtige Rolle.
>> Verkehrssicherheit am Kirchheimer Dreieck

Berater-Netzwerk
Nahezu 950 Berater haben sich in 16 Jahren Lasiportal unserem Netzwerk angeschlossen; im vergangenen Jahr 2021 waren es wieder 30 neue Kolleginnen und Kollegen. Allein darüber freuen wir uns, und wir konnten mit einem regen Erfahrungsaustausch und durch viele schriftliche Kontakte immer wieder wichtige und nachgefragte Themen auf unseren WEB-Seiten aktuell behandeln. Mit

        Marcus Walter Niederviehbach/By,
Jörg Hinze, Tangerhütte/St und
Gerrit Hasselmann, Dortmund,

konnten wir langjährige Berater im Lasiportal für eine besondere Zusammenarbeit mit uns zu Beratern des Monats auszeichnen.

Und das sagt Lasiportal zum Jahresende:
Großen Respekt und höchste Anerkennung verdienen alle Frauen und Männer, alle Fahrerinnen und Fahrer, all diejenigen, die unter erschwerten Bedingungen auch im zweiten Pandemiejahr 2021 dafür gesorgt haben, dass erkrankte und an der Gesundheit bedrohte Menschen schnellstmöglich versorgt werden konnten, dass die Regale in unseren Lebensmittelmärkten noch nachgefüllt wurden, und dass die Notversorgung der Daheimgebliebenen noch gewährleistet war. Auch den Polizisten und BAG-Kontrolleuren, die an 365 Tagen rund um die Uhr auf unseren Hauptverkehrswegen und Fernstraßen unterwegs waren, gilt ein großes Dankeschön. Sie sorgen für Verkehrssicherheit. Mit ihren oft restriktiven Maßnahmen leisten sie auch einen wichtigen Beitrag zu ausgewogenen Bedingungen im harten Wettbewerb des Gütertransportes.
Vor diesem Hintergrund bleibt zu hoffen, dass das Neue Jahr 2022 uns bald wieder in den gewohnten Arbeitsmodus zurückkehren lässt.

Anmerkung der Red.: Das Beitragsbild wurde uns von der Gerüstbau-Firma Darnieder, 36100 Petersberg, zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen ist Partner in der Verkehrsprävention Fernfahrerstammtisch.
Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche