Feiertags-Fahrverbote im Mai 2022

BGL veröffentlicht Gesamtübersicht.

Sonn- und Feiertagsfahrverbote sind in Deutschland in § 30 der StVO (Straßenverkehrsordnung) geregelt. Demnach dürfen an Sonntagen und Feiertagen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr zur geschäftsmäßigen oder entgeltlichen Beförderung von Gütern einschließlich damit verbundener Leerfahrten Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen sowie Anhänger hinter Lastkraftwagen auf deutschen Straßen nicht verkehren. Verstöße gegen das Verbot werden mit drastischen Bußgeldern geahndet.

Hinter dem Geist der Vorschrift stehen der Ruhe- und Erholungsgedanke für die Fahrer, die Würdigung der Sonn- und Feiertagsruhe schlechthin sowie die Schonung der Umwelt.

  • Dem Fahrer selbst droht für ein verbotswidriges Fahren mit einem Lkw/Anhänger über 7,5 Tonnen ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro als Regelsatz.
  • Dem Halter oder demjenigen, der eine solche Fahrt anordnet, droht ein Bußgeld in Höhe von 570 Euro.

Fahrverbote Mai 2022 in Deutschland und angrenzenden EU-Staaten
Quelle: BGL – Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung, 60 487 Frankfurt (Main)

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche