Sekundenschlaf – auch im Pkw !

Übermüdung führt zum Verkehrsunfall.

Mit modernster Messteschnik (Pupillomaten) lassen sich anhand von Pupillenreaktionen bei müden Autofahrern Rückschlüsse auf die Fahrtauglichkeit ziehen (Foto: Lasiportal).

Berufskraftfahrer sind bekanntermaßen verstärkt mit der Thematik ´Übermüdung / Sekundenschlaf ´ konfrontiert. Lange Fahrtzeiten, hohes Verkehrsaufkommen sowie der Zeitfaktor, gepaart mit Stress, stellen an den Mann oder die Frau am Steuer eines 40-Tonners hohe Anfroderungen.

Ausbildung (Berufskraftfahrerqualifikation), Aufklärung und die Selbsterkenntnis über die Gefahren der Übermüdung sollen da Abhilfe schaffen. Zudem unterstützen die Fahrzeugbauer mit intelligenten Assistenzsystemen das Bemühen um mehr Verkehrssicherheit.

Über all dem steht nach wie vor eine hohe Dunkelziffer von Verkehrsunfällen, die ursächlich mit dem Sekundenschlaf in Verbindung zu bringen sind.

Auch die Führer von Personenkraftwagen, Kleintransportern und Bussen stehen da ebenso in der Eigenverantwortung, äußerst gewissenhaft mit der Übermüdung im Straßenverkehr umzugehen.

Da hilft auch nicht der Glaube, nach langer Arbeit, einem Nachtdienst oder einer überlangen Fahrt noch die letzten Kilometer bis zum Ziel erreichen zu müssen. So erging es offenbar einer Frau vor wenigen Tagen in der Thüringer Rhön, die in ihrem Pkw fahrend am Steuer einschlief und einen Verkehrsunfall verusachte.

Aus dem  Polizeibericht:
Die Frau befuhr die Bundesstraße 278 in Richtung Tann, als sie urplötzlich am Lenkrad einschlief. Nachfolgend überfuhr sie aufgrund des Sekundenschlafs mit ihrem Pkw eine Verkehrsinsel, so berichtet die Polizei. Dabei entstand sowohl an der Verkehrseinrichtung als auch am Pkw Ford erheblicher Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 6.500,- Euro.

In diesem Zusammenhang weist die Thüringer Polizei darauf hin, dass der umgangssprachlich bekannte „Sekundenschlaf“ als körperlicher Mangel bewertet werden kann und somit Auswirkungen auf die Fahrtüchtigkeit haben könnte.

Anmerkung von Lasiportal:
Bekanntermaßen wirkt Müdigkeit wie Alkohol und kann im Einzelfall zum Entzug der Fahrerlaubnis führen.

>> Frau schläft am Steuer ein
Quelle: Rhönkanal, nolte.tv, 36 452 Kaltennordheim

>> Bekämpfung Sekundenschlaf – Kampagne des 3G in Fulda
Quelle: 3G Kompetenzzentrum, 36 041 Fulda

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche