Tag der Verkehrssicherheit

Alle zogen an einem Strang

Lkw-Überschlagsimulator des BGF beim Präventionstag der Hessischen Polizei

Lkw-Überschlagsimulator des BGF beim Präventionstag der Hessischen Polizei

Seit sieben Jahren startet immer am dritten Samstag im Juni unter dem Dach des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) bundesweit der Tag der Verkehrssicherheit. Auch in diesem Jahr gab es zahlreiche Aktionen, mit denen die Initiatoren auf die Bedeutung der Unfallprävention mit Nachdruck aufmerksam machten.

Die zentrale Botschaft des Aktionstages lautete:
„Gemeinsam für mehr Sicherheit !“ Jede(r) kann dazu beitragen, die Unfallzahlen zu senken! Neben zahlreichen Städten, Gemeinden und Verbänden beteiligte sich auch die Polizeidirektion Braunschweig an diesem Verkehrssicherheitstag.

Das bevölkerungsbezogene Risiko, im Straßenverkehr getötet zu werden, ist von 14 Getöteten je 100 000 Einwohner im Jahr 1991 auf 4,9 Getötete je 100 000 Einwohner im Jahr 2011 deutlich gesunken. Damit zählt Deutschland bei der Verkehrssicherheit zu den führenden Ländern innerhalb der EU (Europäische Union).

Auch im Straßengüterverkehr war bereits im Jahr 2011 eine analoge Unfallentwicklung zu beobachten. Die Anzahl der Getöteten bei Unfällen mit Lkw aller Größenklassen lag 2011 bei 889 Personen. 1992 wurden noch 1 883 Getötete verzeichnet. In der Langzeitbetrachtung hat sich damit 2011 die Zahl der bei Lkw-Unfällen ums Leben gekommenen Personen gegenüber 1992  um 52,8 Prozent verringert. Im gleichen Zeitraum haben die Transportleistungen von Lkw um über 80 Prozent zugenommen, so dass sich auf die erhöhten Transportaktivitäten bezogen ein insgesamt deutlich rückläufiges Unfallgeschehen ergibt.

BGL setzt auf Verkehrssicherheit . . .
Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung, Ffm

Tag der Verkehrssicherheit . . .
Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V., Bonn

Deutschland macht mobil . . .
Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V., Bonn

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche