Tunnel Verhaltensregeln

Besondere Aufmerksamkeit bei Tunnelfahrten

Das Bild zeigt den Rennsteigtunnel auf der A 71, mit ca. 8 km längster Tunnel auf unseren Autobahnen

Das Bild zeigt den Rennsteigtunnel auf der A 71, mit ca. 8 km längster Tunnel auf unseren Autobahnen

Die Zahl der Autobahn-Unfälle, bei denen Menschen zu Schaden kamen, hat im Zeitraum 2001 bis 2012 beständig abgenommen. Für die vergangenen zehn Jahre war ein Rückgang um knapp 30 Prozent zu verzeichnen. Diese erfreuliche Entwicklung bezieht sich auch auf die Beteiligung von Lastkraftfahrzeugen und hat vielfältige Gründe.

Neben der ständig verbesserten Fahrzeugtechnik, der zunehmenden Fahrerqualifizierung und dem professionellen Logistikmanagement werden sogenannte Unfallpunkte kurzfristig durch die zuständigen Behörden entschärft oder beseitigt.

Nicht zuletzt hat auch die unermüdliche Präventionsarbeit der Verkehrsbehörden, der Polizei und zahlreicher Institutionen dazu beigetragen, und auch Lasiportal versteht sich hier als wichtiger Partner.

 Mit einigen Tipps zum Verhalten in Autobahntunneln soll hier ein weiterer Beitrag geleistet werden.

Das bundesdeutsche Autobahnnetz umfasst mehr als 70 Tunnel mit einer Gesamtlänge von ca. 60.000 Kilometer. Das Durchfahren eines Tunnels hat seine Besonderheiten, und jeder Fahrzeugführer, ob Pkw- oder Lkw-Fahrer, muss sein Fahrverhalten rechtzeitig – bereits vor der Einfahrt in den Tunnel – einrichten.

Wie Sie sich bei einer Durchfahrt im Tunnel verhalten sollten:

  • vor Eintritt in den Tunnel das Abblendlicht einschalten,
  • Verkehrszeichen und Tempolimit sind im Tunnel strikt zu beachten,
  • in Tunnels mit Gegenverkehr ist absolutes Überholverbot,
  • der Sicherheitsabstand zum vorderen Verkehrsteilnehmer ist unbedingt einzuhalten,
  • Ermüdung vermeiden, besonders bei längeren Tunnels kann die Durchfahrt sehr monoton sein. Fahren Sie stets ausgeschlafen und nie übermüdet durch einen Tunnel. Sekundenschlaf kann besonders im Tunnel tödlich sein,
  • Schalten Sie Ihr Autoradio ein. Viele Tunnels haben bereits ein Tunnelradio, in dem Sie Sicherheitsanweisungen durchgeben oder die Autofahrer rechtzeitig vor einer Behinderung im Tunnel warnen können.

Quelle: Fachverband Güterkraftverkehr und Logistik Hessen e.V.

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche