Fernfahrernetzwerk trifft sich in Bautzen

1. September – Kinderfest mit Truckern und Polizei.

Seit mehr als 15 Jahren kämpft Martin Hottinger in vorderster Front auf seinem Autobahnrevier in Bautzen um mehr Verkehrssicherheit. Er ist nicht nur Pionier aus der Zeit der Wiedervereinigung, er ist auch einer der Väter des Fernfahrerstammtisches in Sachsen.

Das „Fernfahrernetzwerk“ ist in den langen Jahren gewachsen, und die monatlichen Treffen der Fahrer, Logistiker und Behördenvertreter mit der Polizei haben sich sehr gut bewährt. Man geht in zwangloser Atmosphäre miteinander um, und viele Fragen werden auf dem sogenannten „kleinen Dienstweg“ geklärt oder zumindest erörtert. Das alles dient natürlich der Verbesserung der Verkehrssicherheit.

Vor diesem Hintergrund setzt der Bautzener Autobahnchef Hottinger mit seinem Kinderfest unter dem Motto „Ruf Teddybär eins-vier beim Autobahnrevier“ ein weiteres Zeichen.

Dazu lädt die Verkehrspolizei in Bautzen am 01. September 2018 alle Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren mit ihren Eltern herzlich zum Kinder-Verkehrssicherheitstag ein.

Was erwartet die jungen und die erwachsenen Gäste:

🚛 Darstellung „Toter Winkel“ beim Lkw (Berufsgenossenschaft Verkehr/FBZ)
🚲 Fahrradparcour, sicheres Bewegen im Straßenverkehr (Kreisverkehrswacht)
️🤹 Spielmobil Verkehrsspiele, Kinderschminken.

Deutschlandweit gibt es an verschiedenen Standorten einen Fernfahrerstammtisch mit der Polizei. Auf dieser Seite werden ausschließlich die Termine und Aktionen der Stammtische bekanntgegeben. Alle Kraftfahrer/Innen sind herzlich willkommen !

>> Fernfahrerreport – Martin Hottinger, Bautzen
Quelle: Youtube

>> Kinderverkehrssicherheitstag – alle Info`s
Quelle: Polizei Sachsen

>> Ein offenes Ohr für Trucker
Quelle: ADAC Motorwelt, 2/18

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche