. . und wieder Sekundenschlaf !

Kühllastzug kracht in Fahrbahnteiler – Fahrer war wohl kurzfristig eingeschlafen.

Übermüdungsunfall auf der A 4 – zur Nachtzeit ein nicht ungefährlicher Einsatz für Polizei und Rettungskräfte. Bild: Polizei Osthessen

Unfallort: A 4, Kirchheimer Dreieck;
Unfallzeit: Sonntagmorgen, 10. Nov., 05:30;
Unfallhergang:
Offenbar übermüdeter Fahrer verliert infolge von Sekundenschlaf die Kontrolle über seinen Lastzug und gerät von der Fahrbahn ab. Er überfährt einen Fahrbahnteiler und kommt glücklicherweise zum Stehen. Die Polizei stellt eigenen Sachschaden am Lkw und weiteren Schaden an 2 nachfolgenden Pkw fest, die weggeflogene Fahrzeugteile überfahren hatten. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.
Unfallursache: 
Gegenüber der Polizei gab der Fahrer an, dass er kurzfristig eingenickt sei.

Fazit:
Auch dieser Fahrer hatte sich offensichtlich überschätzt. Viele Unfälle haben Übermüdung/Sekundenschlaf der Fahrer als Ursache. Hier ist jeder gefordert – insbesondere die Berufskraftfahrer – sich mit der körperlichen Fitness auseinander zu setzten.

Polizei, DVR und das 3G-Kompetenzzentrum Verkehrssicherheit beschäftigen sich seit 2016 in verschiedenen Kampagnen und Aktionen schwerpunktmäßig mit dem Sekundenschlaf und appellieren an das Fahrpersonal.

>> Sekundenschlaf, Ursachen, Maßnahmen und Strafen
Quelle: VFR Verlag für Rechtsjournalismus, Berlin

>> Sekundenschlaf – Schrecksekunde – Ruhepause
Quelle: 3G Europäisches Kompetenzzentrum, Fulda

 

 

 

 

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche