Fernfahrerstammtisch mit der POLIZEI

Fernfahrerstammtisch der Polizei Projekt der Verkehrsprävention

Fernfahrerstammtisch der Polizei Projekt der Verkehrsprävention

Fernfahrerstammtische der deutschen Polizei wecken großes Interesse Deutschland als Drehscheibe von Millionen von Gütertransporten in Europa hat auch im nächsten Jahrzehnt auf seinen Fernstraßen gewaltige Verkehrsmengen zu bewältigen.

Hierbei sind neben moderner Fahrzeugtechnik und intelligenten Verkehrsabläufen insbesondere die Kontrollorgane gefordert, moderate und dynamische Mittel einzusetzen. Als federführende Behörde hat die POLIZEI in 14 Bundesländern ein Gesprächsforum mit Fernfahrern, Disponenten, Spediteuren und Fachbehörden eingerichtet.

Das Forum dient einzig und allein der Verkehrsprävention, dem gegenseitigen Verständnis und dem Abbau von Distanzen.

Letztendlich ist die Polizei bemüht, Unfallzahlen zu senken und Verkehrsverstößen durch das Fahrpersonal mit oft empfindlichen Bußgeldfolgen durch Aufklärung vorzubeugen; also ein besonderer Service an die Fahrer.

In 14 Bundesländer führen an festgelegten Autobahnraststätten jeweils am ersten Mittwoch des Monats Polizeibeamte eine Abendveranstaltung durch. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht jeweils ein aktuelles Thema, das von dem Moderator der POLIZEI vorgetragen wird.

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der etwa 2-stündigen Gesprächsrunde ist der unmittelbare Dialog mit den Fahrern. Hierbei kommt es stets zu angeregten Diskussionen, wobei die Fahrer nicht nur über aktuelle Verkehrsvorschriften aufgeklärt werden, sondern auch viele wichtige Informationen und Erkenntnisse mit auf den Weg nehmen.

Die Veranstaltungsorte sowie die Monatsprogramme können überwww.fernfahrerstammtisch.de abgerufen werden.

Quelle: Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen – Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -; polizei-nrw.de/fernfahrerstammtisch

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

 

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche