DIN EN 12 195, Teil 1 Ladungssicherung im Straßenverkehr

„Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen“

Dipl.-Naut. Peter Aniol-ID 522- ausgezeichnet als "Berater des Monats im Lasiportal" 3.2012; www.transport-sachverstaendiger.de

Dipl.-Naut. Peter Aniol-ID 522- ausgezeichnet als „Berater des Monats im Lasiportal“ 3.2012; www.transport-sachverstaendiger.de

Als 2008 die neue Europanorm zur Ladungssicherung veröffentlicht wurde, deckten Peter Aniol und Rolf Dänekas sicherheitsrelevante Schwachstellen im neuen Regelwerk auf.

Die DIN EN 12195-1 trat im Juni 2011 in Kraft.

Doch auf deutschen Straßen gilt bis auf weiteres die DIN EN 12195-1 aus 2004 neben der VDI-Richtlinie 2700ff, wenn es um die Beurteilung von Ladungssicherungsmaßnahmen geht. Hat die Innenminister-Konferenz sich bei dieser Entscheidung an dem Aufsatz der beiden Experten orientiert? Die Rechte an den umfangreichen schriftlichen Ausführungen der beiden Sachverständigen liegen bei einem Fachverlag.

Anmerkung der Lasiportal-Redaktion:

Sie können den gesamten Text über die Homepage unseres
„Beraters im lasiportal“ Kapitän Peter Aniol
über folgenden Link nachlesen:

 

Quelle: Aufsatz von: Rolf Dänekas + Peter Aniol

Positionspapier zur DIN EN 12195-1

Positionspapier zur DIN EN 12195-1

Rolf Dänekas, von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Ladungssicherung und Anschlagtechnik im Landverkehr
Rolf Dänekas
An der Wasserrinne 6
D-41836 Hückelhoven Ratheim
Telefon: +49(0)2433/51697
eMail: info@rolf-daenekas.de

Peter Aniol, von der IHK Bonn/Rhein-Sieg öffentlich bestellter Sachverständiger für Transport, Umschlag und Ladungssicherung von technischen Industriegütern
Peter Aniol
Am Anger 6a
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon: 0 22 47/ 900 626
eMail: info@transport-sachverstaendiger.de

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche