77 Prozent gegen Gigaliner-Einsatz

Umfrage zur Zulassung von Lang-Lkws: Drei Viertel gegen Eurocombis auf öffentlichen Straßen

Gegen Lang-Lkws auf öffentlichen Straßen haben sich 77 Prozent in einer Umfrage ausgesprochen (Foto: Archiv)

Gegen Lang-Lkws auf öffentlichen Straßen haben sich 77 Prozent in einer Umfrage ausgesprochen (Foto: Archiv)

Gegen die Zulassung von Lang-Lkws auf öffentlichen Straßen haben sich rund drei Viertel der Bundesbürger (77 Prozent) ausgesprochen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und der Allianz pro Schiene. 18 Prozent der Befragten sprachen sich hingegen für eine Zulassung der Gigaliner beziehungsweise Eurocombis aus.

Als Hauptgründe für die Ablehnung nannten die Befragten ein erhöhtes Unfallrisiko durch die Größe und Schwere der Gigaliner sowie einen notwendigen Umbau des Straßennetzes.

Die von der Bundesregierung geplanten Testfahrten von Lang-Lkws auf öffentlichen Straßen werden von knapp einem Drittel der Befragten (31 Prozent) befürwortet. Gut zwei Drittel (67 Prozent) sprachen sich dagegen aus.

Für VDV-Geschäftsführer Martin Henke sind die Ergebnisse der Anlass, wiederholt Position gegen den geplanten Feldversuch dieser Riesen-Lkws zu beziehen: „Wir appellieren an die Landesverkehrsminister, mit einem entsprechenden Beschluss die geplanten Feldversuche jetzt ein für allemal zu beenden“, führte er an.

Quelle: trucker.de; Springer Fachmedien München GmbH, Aschauer Straße 30, 81549 München

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Positionspapier zum Gigaliner-Feldversuch . . .

Keine Gefahrguttransporte mit Gigalinern . . .

sowie im LaSi-Blog:

Gigaliner – überlange Lkws – Sinn oder Unsinn? . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche