Lang-Lkws oder Gigaliner: Was können die 25,25-Meter-Züge?

Aufklärung durch das sächsische Verkehrsministerium

Gegen den Einsatz der Lang-Lkws gibt es viele Vorurteile (Foto: Archiv)

Gegen den Einsatz der Lang-Lkws gibt es viele Vorurteile (Foto: Archiv)

Lang-Lkws: Was können die 25,25-Meter-Züge, wer sitzt hinterm Steuer und wo dürfen sie fahren? Das sächsische Verkehrsministerium klärte in Klettwitz andere Behörden darüber auf.

In einem ist sich die Branche mittlerweile einig: Die Ablehnung, die der Lang-Lkw erfährt, ist auch eigenes Verschulden. Begriffe wie »Gigaliner« oder gar »Monster-Truck« haben dem Image des verlängerten Lkws starken Schaden zugefügt.

Zudem klingt von verschiedenen Seiten an, dass man es versäumt habe, den ADAC zur rechten Zeit mit ins Boot zu holen. Das Ergebnis ist bekannt: Der bundesweite Feldversuch ist als Flickenteppich gestartet, begleitet von Zweifeln und zahlreichen politischen Diskussionen, in denen meist entscheidende Sachargumente außen vor bleiben. Auch deshalb ist es Zeit für konsequente Aufklärung.

Den vollständigen Text lesen Sie hier:

Lang-Lkw: Fahrprüfung bestanden . . .

Quelle: trans aktuell; Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche