Studie zu Wartezeiten an der Laderampe

Bundesverkehrsministerium will Vorgänge des Beladens und Entladens optimieren

Die Prozesse des Beladens und Entladens an Laderampen sollen verbessert werden (Foto: trucker.de)

Die Prozesse des Beladens und Entladens an Laderampen sollen verbessert werden (Foto: trucker.de)

Das zuständige Ministerium hat eine Studie bei der HWH Gesellschaft in Auftrag gegeben, um die Probleme bei der Beladung und Entladung an Laderampen zu beheben.

„Die Prozesse an den Laderampen müssen weiter optimiert werden“, betonte Verkehrs-Staatssekretär Andreas Scheuer (CSU) in einer Presseerklärung. Im Interesse des Güterkraftverkehrsgewerbes müsse nun Abhilfe geschaffen werden.

„Die Probleme werden wissenschaftlich analysiert und Vorschläge für verbesserte Abläufe an der Rampe auf ihre Umsetzbarkeit hin überprüft“, erklärte der Koordinator für Güterverkehr und Logistik.

Nach Angaben des Ministeriums soll eine zusätzliche Fragebogenaktion im Internet weitere Informationen liefern. Dabei sollten sowohl die Interessen der Verlader als auch der Transportwirtschaft berücksichtigt werden. Die Aktion läuft bis Ende August. „Bitte machen Sie mit“ appellierte Scheuer an das Gewerbe.

Quelle: trucker.de; Springer Fachmedien München GmbH, Aschauer Straße 30, 81549 München

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche