Transportgewerbe verliert weiter an Fahrt

Aktuelle Konjunkturanalyse des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL)

Das deutsche Transportlogistikgewerbe verliert laut BGL an Fahrt (Foto: Archiv)

Das deutsche Transportlogistikgewerbe verliert laut BGL an Fahrt (Foto: Archiv)

Im deutschen Transportlogistikgewerbe schlägt sich die nachlassende Wirtschaftsdynamik bereits deutlich nieder. Das teilte der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. auf seiner Mitgliederversammlung 2012 in Bremen mit.

Demnach würde jedes dritte Transportlogistikunternehmen in der aktuellen BGL-Konjunkturumfrage ein schlechtes Betriebsergebnis vermelden. Offensichtlich fiel die Belebung durch das Sommergeschäft in diesem Jahr so schwach aus wie seit 2009 nicht mehr.

 Auch trüben sich die Konjunkturaussichten nach den Ergebnissen der Umfrage weiter ein: Für ein 2. Halbjahr sind die 2012er Prognosen die schlechtesten seit drei Jahren.

Diese Einschätzung werde auch von der Verkehrsleistungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) gestützt: Sie verzeichnet für die ersten vier Monate 2012 ein arbeitstägliches Minus von 5,5 % im Gewerblichen Güterkraftverkehr und sogar eines von –7,7 % im Werkverkehr, heißt es in einer Pressemitteilung des BGL.

Den ausführlichen Text lesen Sie hier:

Deutsches Transportgewerbe verliert Marktanteile . . .

Quelle: trucker.de; Springer Fachmedien München GmbH, Aschauer Straße 30, 81549 München

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche