Überholverbot für Lkw auf Autobahnen

Transportgewerbe und der ADAC lehnen Pläne für Überholverbot für Lkw auf Autobahnen weiter ab (Bericht zum Film)

Überholverbote für Lkws auf Autobahnen, so genannte „Elefantenrennen“, werden schon lange diskutiert. Entsprechende Pläne aber lehnten erst kürzlich ADAC und der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV vehement ab).Dies würde zu einer weiteren Verteuerung von Waren in Deutschland führen, sagte der Vizepräsident des DSLV, Manfred F. Boes. Wenn etwa ein langsamer alter Lkw an einer Steigung alle anderen blockiere, führe dies zu zusätzlichen Transportkosten. Dasselbe sei der Fall, wenn sich die Lkw-Maut etwa in Zeiten des dichten Berufsverkehrs erhöhen würde.In der Vergangenheitstanden Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg an der Spitze jener Länder, die sich für ein generelles Überholverbot für LKW auf zweispurigen Autobahnen stark machen. Für den früheren nordrhein-westfälischen Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) stand fest, „dass die Elefantenrennen ein Sicherheitsrisiko darstellen“. Derzeit sei an jedem fünften Unfall auf Autobahnen des Bundeslandes ein Lastwagen beteiligt.Alarm schlug auch Baden-Württemberg. Laut Stuttgarter Innenministerium stieg die bundesweite Zahl der Toten bei Unfällen mit LKW-Beteiligung zwischen Januar und September 2006um 13,2 Prozent, während die Zahl der gesamten Unfälle um 6,5 Prozent zurückging. Dem „Ärgernis Elefantenrennen“ wollte die baden-württembergische Landesregierung mit einer Änderung der Straßenverkehrsordnung nun ein Ende setzen. Unterstützung erhielten die Länder von Verkehrsexperten. Eingenerelles Überholverbot für Lastwagen auf zweispurigen Autobahnen wäre „ein Schritt, um den Verkehrsfluss auf den Autobahnen zu verbessern“, so Professor Werner Brilon von der Ruhr-Universität in Bochum. Studien hätten ergeben, dass Lkws bei hoher Verkehrsdichte ohnehin keinen Vorteil mehr vom Überholen haben. „Auf zweispurigen Strecken werden bei sehr starkem Verkehr die Pkw von überholenden Lkws derart behindert, dass darunter schließlich auch die LKW leiden“, erläuterte Brilon. Zudem unterstütze er den Vorschlag, die Mindestgeschwindigkeit für LKW auf Autobahnen von 60 auf 80 Stundenkilometer zu erhöhen.

Für weitere Einzelheiten siehe folgenden Bericht zum Film:

Länder streiten um Überholverbot für LKW. . .

Quelle: ZDF, ZDF-Straße 1, 55127 Mainz, E-Mail: info(at)zdf.de.

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche