Fahrersicherheit hat höchste Priorität

Aufklärung und Kontrollen zeigen Wirkung.

Eine bemerkenswerte – zudem erfreuliche – Statistik veröffentlichte der Hess. Fachverband Güterkraftverkehr und Logistik e.V. zur Thematik Gurtanlegepflicht/Gurtanlegeverhalten der Fahrer. Laut Erhebungen der BASt (Bundesanstalt für Straßenverkehr) liegen die Zahlen aus dem vergangenen Jahr 2019 bei nahe 90 Prozent.

Güterkraftverkehr Anlegequote 88,5 Prozent auf Autobahnen und 86,9 Prozent auf Landstraßen.

DVR-Überschlagsimulator - Erst gurten, dann starten!

Lkw-Fahrer erleben einen „Überschlag“ im Fahrsimulator des DVR.

„Vorgeschriebene Sicherheitsgurte müssen während der Fahrt angelegt sein“ – so lautet der Gesetzestext des § 21a der StVO. Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht werden mit 30 Euro Verwarnungsgeld geahndet.

Das Gesetz lässt hierbei nur wenige Ausnahmen zu, beispielsweise Fahrten mit Schrittgeschwindigkeit, beim Rückwärtsfahren oder Fahrten auf Parkplätzen.

Bereits zum 01. Januar 1976 wurde in der Bundesrepublik die Gurtanlegepflicht auf Vordersitzen von Pkw eingeführt, wobei Verstöße erst ab 01.08.1984 mit 40 DM geahndet wurden.

Für Lkw mit mehr als 3,5 Tonnen trat die Anlegepflicht für das Fahrpersonal erst am 01. Januar 1992 in Kraft, während Fahrgäste in Reisebussen mit dem 01. Oktober 1999 verpflichtet waren, den vorgeschriebenen Gurt auf ihren Sitzplätzen anzulegen.

Vor dem Hintergrund, dass die Sicherung von Personen in fahrenden Fahrzeugen ein erheblicher Beitrag zur Verbesserung und Erhöhung der Verkehrssicherheit bewirkt, gingen die Zahlen der verletzten, schwerstverletzten und getöteten Personen schlagartig zurück.

Verkehrsunfälle haben immer einen wirtschaftlichen Schaden zur Folge, verletzte Personen, der Einsatz von Rettungsdiensten, Arbeitsausfall, die Regulierung von Folgeschäden durch Versicherungen oder bleibenden Schäden für die Beteiligten.

Zwischenzeitlich ist bei den Fahrerinnen und Fahrern ein gestärktes Bewusstsein zur eigenen Sicherheit eingetreten. Das ist eine erfreuliche Entwicklung, wobei auch die noch verbleibenden 10 Prozent der nachlässigen Fahrer und Mitfahrer zu ermahnen sind, ihrer Gurtanlegepflicht nachzukommen.

Die Unfallfolgen von Fahrzeuginsassen – oft unverletzt oder nur leicht verletzt – sprechen für sich.

Lasiportal rät: Erst Gurten – dann starten !

>> Sicherheitsgurtanlegequoten 2019
Quelle: Hess. Fachverband Güterkraftverkehr und Logistik e.V., Ffm

>> Gurtpflicht; Das sollten Sie wissen
Quelle: ADAC, München

>> Polizeikontrollen: Immer wieder Gurtverstöße
Quelle: Presseportal, Hamburg

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche