Ladungssicherung von A bis Z

Berufsgenossenschaft ETEM zur Thematik „So wird Ladung sicher verstaut“

"So wird Ladung sicher verstaut" ist das Thema der aktuellen Broschüre der Berufsgenossenschaft ETEM (Foto: Frank Schuppelius, DGUV)

„So wird Ladung sicher verstaut“ ist das Thema der aktuellen Broschüre der Berufsgenossenschaft ETEM (Foto: Frank Schuppelius, DGUV)

Mit dem Thema „So wird Ladung sicher verstaut“ befasst sich das aktuelle Titelthema des Mitteilungsmagazins „Brücke“ (Ausgabe 2/2011), herausgegeben von der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM).

Der Beitrag beschreibt, wie man Material, Werkzeug etc. sicher und unbeschadet transportieren kann. Ohne ein geeignetes Fahrzeug geht es nicht. Was so selbstverständlich klingt, ist in der Praxis häufig ein Problem.

Fahrzeuge mit unzureichenden Einrichtungen und Hilfsmitteln zur Ladungssicherung machen es oft schwer, die Regeln der Technik einzuhalten. Wie soll z. B. eine Ladung ordnungsgemäß verzurrt werden, wenn das Fahrzeug nicht über ausreichende Zurrpunkte verfügt?

Den kompletten Beitrag können Sie auf der Website der BG ETEM herunterladen.

Quelle: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Mittelstraße 51, 10117 Berlin

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Ladung sicher verstauen

Ladung sicher verstauen

Beispiele mangelhafter Ladungssicherung: Teil 2 Stückgut . . .

Werkzeugkiste gilt als Ladung . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche