Bauelemente waren nicht gesichert

Unfall wegen mangelnder Ladungssicherung: Ungesicherte Bauelemente rutschten von Lkw auf die Straße

sattelschlepper verliert bauelementeMit mangelnder Ladungssicherung haben nicht nur die deutschen Behörden zu kämpfen, sondern (beispielsweise) auch diejenigen in der Schweiz. Eine Vernachlässigung dieser Pflicht hat jetzt in der Region Basel zu einem Unfall größeren Ausmaßes geführt.

Ein mit großen Bauelementen beladener Sattelschlepper hatte im Kreisverkehr von Oberwil seine Fracht verloren und den Verkehr für Stunden lahm gelegt.

Der deutsche Sattelschlepper hatte im Kreisel die linke Bordsteinkante berührt, worauf der Aufleger ins Schaukeln geriet, Die nicht gesicherte Ladung rutschte auf die Strasse, obwohl der Laster laut Augenzeugen relativ langsam in den Kreisel gefahren war.

Bis die schweren Bauelemente wieder einzeln auf dem Anhänger verladen und korrekt gesichert waren, vergingen mehrere Stunden. Der Fahrer des Sattelschleppers, ein 24-jähriger Deutscher, wurde angezeigt. Er musste ein Bußgeld von mehreren hundert Franken zahlen.

Den Originaltext finden Sie hier:
Lkw verliert Ladung mitten in Oberwil . . .

Quelle: Basler Zeitung, Hochbergerstrasse 15, CH-4002 Basel, redaktion@baz.ch

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:
Sechs Holzlatten sicherten 20 Tonnen . . .

Zur Ladungssicherung neue VDI-Richtlinie VDI 2700 Blatt 10 für Betonteile . . .

Beispiele mangelhafter Ladungssicherung: Teil 3 Baumaterialien . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche