Digitale Fahrtenschreiber bald Pflicht

Digi-Tachos sollen bald Pflicht sein für alle Lkws ab 2,8 Tonnen

Für alle Lkws ab 2,8 Tonnen soll der digitale Tacho bald Pflicht werden (Foto: trans aktuell)

Für alle Lkws ab 2,8 Tonnen soll der digitale Tacho bald Pflicht werden (Foto: trans aktuell)

Künftig soll der Digitale Fahrtenschreiber für Lkws ab 2,8 Tonnen verpflichtend werden. Dafür hat sich jetzt das Europäische Parlament ausgesprochen.Seit 2006 sind Fahrer eines Lkws verpflichtet, einen Digi-Tacho mitzuführen. Allerdings galt diese Bestimmung für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Gewicht.
Ausgenommen von dieser Regelung sind künftig Lkws, die innerhalb von 100 Kilometer Umkreis – bislang waren es 50 Kilometer – von nicht hauptberuflichen Fahrern gefahren werden, fügt das Parlament an.

Darüber wachen sollen von den Behörden geschulte und entsprechend ausgerüstete Inspektoren. Sie sollen die Daten schnell und mit einer standardisierten Methode auswerten können.

Die von der Europäischen Kommission vorgelegte Verordnung gibt genaue Anweisungen für den Gebrauch, die Typgenehmigung, Installation und Inspektion vor. Künftig sollen etwa auch Beginn und Ender einer Fahrt per Navigationssatellitensystem aufgezeichnet werden. Zudem sei denkbar, dass der Fahrtenschreiber das Gewicht des Fahrzeugs protokolliert.

Mit dieser so genannten legislativen Entschließung will das Parlament zum einen Manipulationen an den Geräten vorbeugen und andrerseits die Verkehrssicherheit auf den Straßen erhöhen.

Quelle: trans aktuell.de; Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche