Ladungssicherung auf europäischer Ebene

Diskussion über neue Europäische Zurrkräftenorm EN-12195-1 bei Österreichischen Transportsicherheitstagen

Debatte um neue Europäische Zurrkräftenorm EN-12195-1

Debatte um neue Europäische Zurrkräftenorm EN-12195-1

Wichtige Neuerungen bei der Ladungssicherung bringt die Neue Europäische Zurrkräftenorm EN 12195-1.

„Nur wenn Verlader, Fahrzeugbesitzer und Berufskraftfahrer  ausreichend Bescheid wissen, welche Gewichtskräfte die Laderaumbegrenzung des Fahrzeugs aufnimmt und welche Sicherungskräfte bei der Verankerung des Ladeguts auf der Ladefläche notwendig sind, können eine hohe Verkehrssicherheit gewährleistet und die Beladung wirtschaftlich optimiert werden“, so Alexander Klacska.

Er ist Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Österreich, bei den Österreichischen Transportsicherheitstagen. Diese haben  die Themen Ladungssicherung und Gefahrgut zum Schwerpunkt.

Ausreichend stabile Fahrzeugaufbauten, geeignete Versandstücke und die Verwendung von Antirutschmatten, die eine effiziente Kombination der Ladungssicherungsmethoden wie Formschluss und Kraftschluss ermöglichen, ersparten den Unternehmen und Kraftfahrern  Zeit und Ärger.

Die Herstellung einer ordnungsgemäßen Ladungssicherung auf einem Autobahnparkplatz nach einer Kontrolle oder die nachträgliche Behebung von Versand- und Unfallschäden seien meist mit beachtlichen Folgekosten verbunden, die leicht vermieden werden könnten, so Klacska.

Die Neue Europäische Zurrkräftenorm enthält neue Formeln für die Berechnung der Ladungssicherungskräfte auf Straßenfahrzeugen. Änderungen ergeben sich insbesondere beim Versand palettierter Ware auf Fahrzeugen mit Siebdruckboden (Holz). Zudem ist zu beachten, dass
Kontrollen in Deutschland abweichend nach Standards der VDI-Richtlinien 2700 erfolgen.

Erfreulicherweise enthält die neue  EN 12195-1 auch praktische Verfahren zur Bestimmung des Reibbeiwertes und der Wirksamkeit von Ladungssicherungsmaßnahmen.

Den vollständigen Text finden Sie hier:

Transportsicherheitstage leisten einen wichtigen Beitrag zu höherer Verkehrssicherheit . . .

Quelle: APA-OTS Originaltext-Service Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Laimgrubengasse 10, A-1060 Wien

Weitere Infos zu den Österreichischen Transportsicherheitstagen gibt’s hier:

Das Forum für den sicheren Klein- und Schwertransport . . .

Quelle: Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, A-1045 Wien

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s auch im Lasiportal:

Europaweit einheitliche Standards zur Ladungssicherung . . .

Standards der Ladungssicherung erhalten . . .

DIN EN 12195- 1 weiter in der Diskussion . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche