Lkw-Parkplatznot soll ein Ende haben

Allein an den Autobahnen in Sachsen und Niedersachsen sind noch 2009 zusätzliche Stellflächen für Lkws geplant 

Der teils drastische Parkplatznotstand für Lkws soll in Sachsen noch 2009 abgebaut werden.

Nach Angaben des sächsischen Verkehrsministeriums werden an der A 72 an den beiden Tank- und Rastanlagen „Vogtland“ die Stellflächen erweitert – in Richtung Hof um 19, in Richtung Chemnitz um 25 Parkplätze.

Ferner sei geplant, die Parkkapazitäten an der A 4 am „Dresdner Tor“ in Wilsdruff zu erhöhen. Das Problem fehlender Stellplätze hatte hier im Mai 2008 einem Polizisten das Leben gekostet, als er regulierend eingreifen wollte, weil Lkws die Zufahrt blockierten und 200 Meter zurück auf die Autobahn standen.

Auch an den Autobahnen in Niedersachsen werden 500 zusätzliche Lkw-Parkplätze entstehen. Durch seine zentrale Lage in Deutschland gehört Niedersachsen zu den Bundesländern mit besonders starkem Transportverkehr.

Eine bundesweite Erhebungüber die nächtliche Parkplatzbelegung an deutschen Autobahnen hatte ergeben, dass insgesamt 14.200 Lkw-Stellplätze fehlen. Bis Ende 2009 sollen nach Angaben des Bundes durch Aus- und Neubau rund 3000 zusätzliche Stellflächen auf 117 Rastanlagen geschaffen werden. Bis 2015 soll sich die Zahl uminsgesamt 11.000 Parkplätze erhöhen.

 

Quelle: Springer Transport Media GmbH, Neumarkter Straße 18, 81673 München Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Konzept gegen die Lkw-Parkplatznot . . .

Kampf gegen die Lkw-Parkplatznot . . .

Rastplätze sind oft restlos überfüllt (Videofilm) . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche