Wissenswertes zur Ladungssicherung

„Tag der Ladungssicherung“ von Polizeipräsidium Münster und der DEKRA Akademie am 5. Mai 2010 an der Raststätte Münsterland-Ost

DEKRAEinen „Tag der Ladungssicherung“ führen am Mittwoch, 5. Mai 2010, 11 bis 18 Uhr, an der A1 (Raststätte Münsterland-Ost) die Verkehrssicherheitsberatung beim Polizeipräsidium Münster, die Schwerlastgruppe der Autobahnpolizei und die DEKRA Akademie Osnabrück/Münster durch.

Täglich warnt der Verkehrsfunk vor verlorenen Gegenständen auf deutschen Autobahnen. Da liegen Reifenteile, Kisten, Fahrräder oder sogar Kühlschränke herum.

Doch das ist jedoch nur die Spitze des Eisberges. Viele Gefahren bleiben unter Planenverborgen. Zur Aufklärung soll daher dieser „Tag der Ladungssicherung“ beitragen.

Richtige und ordnungsgemäße Ladungssicherung wird an einem Sattelzug, einem Gliederzug und einem Auslieferungsfahrzeug erläutert. Für Fahrer, Unternehmer und Verantwortliche für Ladungssicherung werden Sicherungsmaterialien zur Ansicht bereitgehalten und der vorgeschriebene Einsatz erklärt.

Aber auch hinsichtlich der rechtlichen Folgen stehen die Spezialisten der Autobahnpolizei und der DEKRA Akademie Rede und Antwort.

 

Quelle: DEKRA e.V., Handwerkstrasse 15, 70565 Stuttgart, info@dekra.com

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Tag der Ladungssicherung in Münster . . .

Informationsterminal für Fernfahrer . . .

DEKRA Ladungssicherung: mit Sicherheit gut beladen . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche